MOUNTAIN WOMEN’S TALK

000 days 00 hours 00 minutes 00 seconds

Unlimitiertes Publikum. Sechs Mountain Women. Ein Talk.

Mountain Women´s Talk – die neueste Ergänzung der Shades of Winter Plattform. Ein live gestreamtes digitales Talkformat, mit hochkarätigen Gästen. In seiner ersten Auflage am 14. Jänner 2021 sprechen vier Weltklasse Athletinnen über die KOPFSACHE im und abseits des Sports. Moderiert von Sandra Lahnsteiner und Karina Toth, aus Gastein, LIVE in die ganze Welt.

„Sport in den Bergen ist unsere Leidenschaft. Erfolge wie Misserfolge sind Schule fürs Leben.”

Unsere Gäste

Downhill Super Talent Valentina „Vali“ Höll, Freeride Weltmeisterin u. Kletterin Nadine Wallner, Miriam Neureuther, ehemalige deutsche Top-Biathletin u. Langläuferin & Olympiasiegerin im Alpinen Skirennlauf Viktoria Rebensburg

Ehrlich & erfrischend

“Wir wollen die persönlichsten Geschichten von unseren Gästen hören. Einblicke in das Leben der Sportlerinnen und Erfahrungen, die uns für unser eigenes Tun im Sport und im Alltag bereichern.”

Digital & interaktiv. LIVE

Donnerstag, 14. Jänner 2021, 19.30 Uhr 

LIVE auf Youtube & Facebook

Der MWT aus Gastein findet in deutscher Sprache statt.

Unsere Hosts

Sandra Lahnsteiner
Freeskierin, Filmemacherin, Host, Speaker, Gründerin von Shades of Winter & Mountain Women’s Talk

Karina Toth
Event- und TV Moderatorin, Outdoor Liebhaberin, Curling Europameisterin & Mama von Zwillingen

75min

Mountain Vibes, Emotions, Community & Life Lessons

Newsletter

    Wir freuen uns mit dem Mountain Women’s Talk in GASTEIN zu Gast zu sein. Unser Partnerhotel DAS.GOLDBERG ist nicht nur die Location für den Talk, sondern bietet den Sportlerinnen auch Rückzugsort und Erholung nach der gemeinsamen Skitour im Gasteinertal.

    “Eine neue Idee zu haben ist wie als erste in einen unverspurten Hang zu fahren, du weißt nicht genau was auf dich zukommt, du erwartest dass es richtig gut wird.

    Danke an alle, die mit ihrem Vertrauen & Mitwirken zur Umsetzung des ersten digitalen Mountain Women’s Talk beitragen.”

    Sandra Lahnsteiner